Worum es geht – Unsere Ziele

Amazon hat eine wirtschaftliche und politische Macht entwickelt, dass selbst in den USA diskutiert wird, ob sich ein demokratischer Staat einer solchen privaten, profitgetriebenen Macht aussetzen darf. Amazon kann so ziemlich alles durchsetzen: Standorte, Angebote, Preise, Versandbedingungen und Arbeitsbedingungen. Amazon ist ein übermächtiger Konkurrent für den niedergelassenen Groß- und Einzelhandel. Mit jedem Arbeitsplatz den Amazon einrichtet, werden zwei Arbeitsplätze an anderer Stelle abgebaut. Deutschland ist zu einem bevorzugten Niederlassungsgebiet des Konzerns geworden. Und zu schlechter Letzt entwickelt sich Amazon für viele Menschen zu einem ständigen Lebensbegleiter bis hinein in die Familie, die mit Alexa ein neues Mitglied aufnimmt.

Der Stadtrat in Horn-Bad Meinberg will in einer Erweiterung des Industrieparks Lippe zwischen Belle und Wöbbel ein gigantisches Logistikzentrum von Amazon ansiedeln. Diese Maßnahme zerstört weitere 21 Hektar (210.000 Quadratmeter) landwirtschaftlich genutzten, wertvollsten Ackerboden. Insgesamt werden 50 Hektar Ackerboden für die Landwirtschaft unbrauchbar gemacht.

Die viergeschossige Halle hat eine Fläche von 320*180 Meter und eine Höhe von 30 Meter. In dem Zentrum sollen zwischen 1000 und 1600 Menschen in einem Dreischichtbetrieb zwischen 0:00 und 24:00 Uhr arbeiten. Täglich werden bis zu 220 LKW entladen und sogleich wieder beladen für die Fahrt in ein Sortierzentrum. Das sind dann 440 Fahrten von LKW durch unsere Dörfer, die ohnehin schon eine hohe Verkehrslast ertragen müssen. Hinzukommen die über 2000 An- und Abfahrten der Beschäftigten mit privaten PKW rund um die Uhr. Und sei das nicht schon genug, werden auch noch die Lieferfahrzeuge der Unternehmen, die Amazon als „Marketplace“ nutzen, durch die Dörfer fahren. Über deren Zahl hat Amazon bisher keine Auskunft gegeben.

Wir wollen die Ansiedlung von Amazon im Beller Feld verhindern:

  • Weil die Beschäftigung von über 1000 Menschen
    • ohne Qualifikation,
    • für schlechte Bezahlung, die keine Familie ernährt,
    • unter totaler Kontrolle mit laufender Konfrontation wegen Schlechtleistung,
    • in einem extrem monotonen Arbeitsprozess, der den Menschen zum Anhängsel von Robotern macht,
  • nicht erstrebenswert ist.

  • Weil wir die Bedrohung von Mensch und Natur durch den Klimawandel ernst nehmen und die Betonierung von weiteren 21 Hektar wertvollen Ackerbodens und der artenreiche Fauna nicht zulassen dürfen.

  • Weil die exorbitante Zunahme der Verkehrslast abgewendet werden muss, da sie unsere Gesundheit durch Lärm, Gestank und Unfälle angreift und unser Leben in den Dörfern unerträglich machen würde.

  • Und weil Amazon ein Meilenstein für die Beschleunigung des ausschließlich profitgetriebenen kapitalistischen Wirtschaftens ist, das für die Zerstörung des Klimas, der Natur und eines würdevollen menschlichen Lebens verantwortlich ist.